Der aktuelle Landesvorstand

Dr. Holger Gemba (Vorsitzender)
Albert Henz (Theologischer Vizepräsident der EKvW, Dezernet für gesellschaftliche Verantwortung)
Herbert Ritter (stellv. Vorsitzender)
Bernd Müller (stellv. Vorsitzender)
Heinrich Hangebrauck (stellv. Vorsitzender)
Heinz Liedeker (Bezirk Ostwestfalen)
Reinhard Müller (Bezirk Hellweg)
Bernd Naumann (Bezirk Ruhrgebiet)
Werner Unverzagt (Bezirk Südwestfalen)
Matthias Husemeier (Bezirk Münsterland)
Jörg Wetjen (Vertreter für die Arbeit mit neuen Zielgruppen)
Björn Lohe (Vertreter der Vater-Kind-Arbeit)
Martin Treichel (Landesmännerpfarrer)
Jürgen Haas (Vetreter der hauptamtlichen Mitarbeiter)


Ich engagiere mich für die Männerarbeit

...weil ich Spaß habe, mit Männern über Gott und die Welt zu diskutieren. (Reinhard Müller)

...ich das will. (Dr. Holger Gemba)

... um Räume zu schaffen, in denen Väter von ihren Kindern lernen. (Jörg Wetjen)

...weil Männer miteinander frische Energie entwickeln können. (Dieter Rothardt)

...weil mir wichtig ist, Männer jenseits der Sonntagspredigt für Kirche zu interessieren. (Manfred Coerdt)

...weil auch Männer in die Nachfolge Christi gerufen sind! (Heinz Liedecker)

...weil sich Glaube und soziales Engagement in der Männerarbeit wundervoll ergänzen. (Bernd Müller)

...weil hier viele Themen mit Männern und Frauen besprochen werden können und weil Männerarbeit Spaß macht. (Jürgen Kordts)

...weil ich es wichtig finde, dass Männer Orte haben um darüber zu reden, was sie bewegt. (Jürgen Haas)

Grundlage für die Arbeit des Vorstands ist die "Ordnung der Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft".

Klausurtagungen des Landesvorstandes

Der Landesvorstand trifft sich einmal im Jahr zu einer Klausur, um strategischen Entscheidungen zu beraten. Die Berichte dieser Zusammentreffen finden Sie hier:

Impressionen der Klausurtagung 2015