Männerarbeit in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Männerarbeit gestalten hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende gemeinsam - auch diese Webseiten. Sie zeigen die vielfältigen Angebote, die Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen ausmacht, und dienen als Plattform für den Informationsaustausch und die praktische Zusammenarbeit. 

Männertheologischer Predigtpreis 2017

Zum fünften Mal lobt die Männerarbeit der EKD in 2017 den männertheologischen Predigtpreis aus und es wird langsam mal Zeit für einen Gewinner (oder eine Gewinnerin) aus Westfalen. Die eingereichten Arbeiten setzen sich mit dem Jahresthema der Männerarbeit der EKD in 2017 auseinander: "Gnade! - Womit habe ich das verdient? [1. Kor 15,10]" Es greift ein für viele Männer schwieriges Thema auf, insofern es einen Gegenbegriff zum verbreiteten Leistungsdenken ins Bewusstsein rückt. Und natürlich wird mit "Gnade" im Jahr des Reformationsjubiläums ein theologischer Schlüsselbegriff benannt. Als Predigttext ist 1. Kor 15 vorgegeben. Eine Alternative muss mit Bezug auf das Thema "Gnade! - Womit habe ich das verdient?" begründet werden. Prämiert werden die drei bestbewerteten Predigten und ggf. der Sonderpreis "Frauen" für weibliche Teilnehmende (Preisgeld: 400,-, 250,-, 150, - sowie 200,- €).
Wir würden uns freuen, wenn einige Theologen und Prädikanten der Evangelischen Kirche von Westfalen bis zum 31. Juli ihre Predigt bei der Männerarbeit der EKD einreichen würden. Weitere Informationen finden sie bei der Männerarbeit EKD.

Schönheit und Reformation

Der Haarstrang ist ein schöner Höhenzug am südlichen Rand der westfälischen Bucht. Die dort beheimateten Männergruppen treffen sich traditionell Anfang März, um zum Haarstrangmännertag zusammenzukommen.
Am 11. März war es wieder soweit und 80 Männer folgten der Einladung nach Opherdicke. Die dortige Evangelische Kirche bot eine feierliche Kulisse für den vom ehemaligen Kreismännerpfarrer Dieter Schiewer geleiteten Gottesdienst. Begrüßt wurde die Gemeinde von Herbert Luicke, der Teil des Leitungsteams des Männerdienstes Opherdicke ist, der in diesem Jahr den Haarstrangmännertag organisiert hat.

weiterlesen

02/02/17

Über alle Berge

Auch in diesem Jahr bieten wir Männern die Gelegenheit mit uns "über alle Berge" zu wandern. Genauer gesagt über die Berge im Montafon (Voralberg/Österreich).
Vom 19. - 27. August wollen wir auf unserer Hüttenwanderung die Großartigkeit der Natur und die Stille der Berge genießen. Geistliche und meditative Impulse, sowie gute Gespräche lassen das gemeinsame unterwegs Sein zu einem Erlebnis werden, dass neue Kraft für den Alltag gibt.
Hier finden sie das Programm und die Anmeldemöglichkeiten.

01/16/17

Auszeit im Kloster zum Jahresbeginn

"Es tut mir gut, wenn ich mir gleich zu Beginn des Jahres eine Auszeit nehme", resümierte ein Teilnehmer des Genderseminars seine Eindrücke. Er war einer der zwanzig Teilnehmenden des Seminars "Blick zurück - nach vorn", das vom 6.-8.01.2017 im Stift Börstel bei Osnabrück stattfand. Organisiert und durchgeführt wurde es unter der Leitung von Martin Treichel, Landesmännerpfarrer und Nicole Richter, Fachbereichsleiterin des Frauenreferats der EKvW im Institut für Kirche und Gesellschaft. "Wir haben das Seminar im vergangenen Jahr zum ersten Mal durchgeführt und mittlerweile ist die Männerquote schon gestiegen", freut sich Martin Treichel. Das Herzstück des Seminars sei die Arbeit in geschlechtergetrennten Gruppen. "Mal nur unter Männern über Erfolge und Misserfolge des letzten Jahres zu sprechen, wird von den Männern als etwas ganz Besonderes erlebt", so Martin Treichel.

mehr lesen

Jahresprogramm 2017 ist da

Auch für 2017 haben wir uns - neben einer Neuauflage der Männerbergwanderung - wieder viel vorgenommen: Vater-Kind-Angebote, Tagungen für Menschen im Übergang zwischen Arbeit und Ruhestand, Kooperationsveranstaltungen im Stift Börstel mit dem Frauenreferat, Begegnungsarbeit mit einem weißrussischen Kinderzentrum, eine Fahrt zum "Reformationssommer" nach Wittenberg und vieles mehr. Mit unserem Jahresprogramm wollen wir Sie einladen, die Vielfalt der westfälischen Männerarbeit zu entdecken und nach dem für Sie passenden Angebot zu suchen.

Da ein Flyer nicht ausreicht alle Angebote und Veranstaltungen, der Ehren- und Hauptamtlichen der Männerarbeit abzubilden,  finden sie auf dieser Homepage und auf unserer Facebookseite regelmäßige Hinweise. Bei Fragen und Wünschen dürfen Sie sich gerne an uns wenden. Mail

PROGRAMM 2017

12/01/16

Studienfahrten für Körper und Geist

Auch im nächsten Jahr bieten wir wieder 7 Studienfahrten mit dem Rad an. Ob es dabei gilt die Hauptstadt per Rad zu erobern, die Donau entlang zu radeln oder durch die wunderschöne Grafschaft Bentheim und die angrenzende Niederlande zu fietsen, bleibt euch überlassen. Guckt euch doch einfach den neuen Flyer an und meldet euch an, falls etwas passendes für euch dabei ist.

Flyer 2017

Jahresprogramm der Männerarbeit

Auch für 2017 gib es ein Jahresprogramm der Männerarbeit, dass einen Einblick in unsere vielfältigen Angebote geben soll. Vielleicht ist ja auch für sie etwas dabei: Jahresprogramm 2017

Natürlich können sie den Leporello auch in Papierform bekommen. Zu bestellen ist dieser bei Birgit Olschowka .

Die Männerarbeit als App

Die Männerarbeit von Westfalen gibt es jetzt auch als App. Wer Mobil über Neuigkeiten und Termine informiert werden möchte, kann sich diese  hier herunterladen: 
IPhone
Android

"Und ob ich schon wanderte (Ps 23,4) - sich von seiner Sehnsucht finden lassen"

Titelbild des Werkheftes, Junge mit Koffer

Das ist das neue Jahresthema der Männerarbeit. In den Gottesdiensten zum Männersonntag am 16. Oktober 2016 wird dieses Thema im Mittelpunkt stehen. Das neue Werkheft bietet Materialien zur Vorbereitung. Bestellen sie es per Email unter birgit.olschowka@kircheundgesellschaft.de (Kosten: 2,90€ plus Versand) .

 

 

Der Flyer der Männerarbeit

Der Flyer der Männerarbeit zeigt die Vielfalt der in der Männerarbeit Aktiven. Der Landesvorstand der Männerarbeit hat ihn in einer Arbeitsgruppe und in Abstimmung mit den Bezirken als Visitenkarte für die Männerarbeit entwickelt und möchte Neue neugierig machen.
Er darf gern verbreitet werden. Es gibt die Möglichkeit, auf der Rückseite des Flyers einen Aufkleber anzubringen, der einen Ansprechpartner vor Ort benennt. Mit Aufklebern versehene Flyer können bei Gisela Lieberknecht unter 02304/755-306 oder gisela.lieberknecht@kircheundgesellschaft.de bestellt werden. Die PDF-Version findet sich hier.


Unsere Publikationen können Sie per E-Mail unter
birgit.olschowka@kircheundgesellschaft.de
bestellen.