Männerarbeit in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Männerarbeit gestalten hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende gemeinsam - auch diese Webseiten. Sie zeigen die vielfältigen Angebote, die Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen ausmacht, und dienen als Plattform für den Informationsaustausch und die praktische Zusammenarbeit. 

Gruppenleiterseminar findet im September statt

©pixabay

Nach Monaten der ausgefallen oder ins Netz verschobenen Veranstaltungen können wir ab Mitte August auch wieder in Haus Villigst Seminare anbieten. So wird auch unser Gruppenleiterseminar der Männerarbeit am 05. und 06. Septmber stattfinden. Das Haus hat einen Hygienplan entwickelt, der das sichere Tagen möglich macht.

So sind alle Engagierten der Männerarbeit und an Männerarbeit interssierte zu unserem Seminar "Mit Zuversicht in die Zukunft - Bewahrung des Optimismusin Zeiten von Krisen" eingeladen. Mehr Infos im Flyer. Anmeldungen im Veranstaltungskalender

Raus aufs grüne Band - Pilgerwoche im Herbst

Nach Monaten des Zuhausebleibens können wir glücklicherweise wieder nicht nur alleine raus. Und nach den Sommerferien kann auch die Männerarbeit wieder mit mehrtägigen Veranstaltungen starten. Daher möchten wir auf unsere Veranstaltung "Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Pilgerwoche auf dem „Grünen Band“ von Duderstadt nach Eisenach (26. September bis 4. Oktober 2020) aufmerksam machen.

Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit werden wir  in einer Gruppe aus Frauen und Männern entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze einige Etappen des insgesamt fast 1.400 Kilometer langen „Grünen Bandes“ pilgern. Die sieben Tageswanderungen haben jeweils eine Länge von 15 bis 25 Kilometern.

Neben der Erfahrung des täglichen Gehens und der regelmäßigen Gebetszeiten werden Informationen und Diskussionen zum Stand der deutschen Einheit und zur Rolle der Kirchen im Mittelpunkt der Tage stehen. Dazu werden wir mit Engagierten aus Umweltschutz, Politik und kirchlicher Ökumene im Gespräch sein.

Alle Unterkünfte haben uns signalisiert, dass sie uns unter Wahrung der der Hygieneauflagen und Sicherheitsabstände unterbringen können.
Nähere Informationen zur Reise und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programmflyer.

Onlinekollekte für die Männerarbeit

Liebe in der Männerarbeit Engagierte, liebe Männer (und auch: liebe Frauen),

heute wenden wir uns mit einer wichtigen Bitte an Euch, denn wir brauchen Eure Unterstützung. Einmal jährlich wird in allen Gottesdiensten in der Evangelischen Kirche von Westfalen eine Kollekte für die Männerarbeit eingesammelt, die sehr wichtig ist, um unsere Arbeitsfelder zu finanzieren. Wir haben darüber in den letzten Jahren viele wichtige Projekte, wie z.B. die Unterstützung für Nadeshda oder unsere Vater-Kind-Projekte, finanzieren können. Auch unsere Sommertagung und das Gruppenleiterseminar werden maßgeblich aus diesem "Topf" finanziert. In diesem Jahr wird die Männerarbeits-Kollekte am Sonntag, 24. Mai gesammelt. Und das bedeutet:

Diese Kollekte ist von der Corona-Krise massiv betroffen.

Zwar werden in manchen Kirchen wieder Gottesdienste gefeiert, aber mit massiv beschränktem Zugang und nicht flächendeckend in Westfalen. Wir haben also mit deutlich reduzierten Kollektenmitteln zu rechnen, was für unsere Arbeit einen schweren Schlag bedeutet.
Aber: Es gibt eine Möglichkeit, auch ohne Gottesdienstbesuch die Männerarbeit finanziell zu unterstützen. Die Landeskirche hat eine Internet-Seite eingerichtet, über die online Geld überwiesen werden kann, sogar mit der Möglichkeit, eine Spendenquittung zu erhalten. Die Adresse lautet: www.kollekte-online.de.
Dort findet sich jetzt (derzeit noch unten auf der Seite) der Hinweis auf dieKollekte für die Männerarbeit und es kann ein Spendenbetrag eingegeben werden, der auf verschiedenen Wegen online bezahlt werden kann.

Wir bitten Euch: Macht von dieser Möglichkeit großherzig Gebrauch, damit die Angeboteder Männerarbeit auch in diesem Jahr wieder entsprechend finanziert werden können. Und bitte weist auch Menschen in Eurem Umfeld auf diese Kollekte hin. Schließlich: Wer technisch mit der Online-Kollekte nicht zurechtkommt, kann vielleicht Kinder oder Enkel um Unterstützung bitten.
Wir danken Euch vorab für Eure Spenden sehr herzlich und versichern Euch, alles eingehende Geld zum Besten in der Männerarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen einzusetzen.

Bleibt behütet!

Holger Gemba und Martin Treichel

Zusammenhalt in schweren Zeiten - Coronakrise und Männerarbeit

Momentan fallen leider alle unsere Veranstaltungen aus. Doch wir bleiben natürlich weiter in Kontakt. Das gilt für die Geschäftsstelle genauso, wie für die vielen Ehrenamtlichen in den Gemeinden und Kirchenkreisen, die über eMails, Messengerdienste oder das Telefon den Zusammenhalt in der Männerarbeit pflegen.

Osterbrief des Landesvorsitzenden und des Landesmännerpfarrers

Liebe in der Männerarbeit Engagierte, liebe Männer (und auch: liebe Frauen),

alle sagen es in diesen Tagen: So etwas gab es noch nie! Das ist eine völlig neue Situation! Davon werden wir noch unseren Enkelinnen und Enkeln erzählen, so wie unsere Väter oder Großväter vom Krieg erzählt haben! Ja, was gegenwärtig geschieht, ist einschneidend. Und wir werden eine Karwoche und ein Osterfest feiern, wie wir es alle noch nicht erlebt haben. Wir werden im kleinen Kreis (oder ganz alleine) zuhause sein, statt - wie sonst - gemeinsam am Osterfeuer zu stehen, in Gottesdienste zu gehen und mit unseren Familien das Leben zu feiern.

Hier der Osterbrief zum Download

Männerwirklichkeiten im Jahr 2020

Der Bezirksmännertag des Ruhrgebiebts war eine der letzten Veranstaltungen die wir vor der präventiven Absage aller Bildungsveranstaltungen bis zum Ende der Sommerferien durchgeführt haben.
Hier die Predigt zum nachlesen

Was Großväter und Enkelkinder voneinander lernen können

Ein Wochenende für Kinder und ihre Großväter

Wenn man gemeinsam unterwegs ist, kann man viel Abenteuerliches erleben. Beim Seminar in Eversberg treffen sich Großväter und deren Enkelkinder und können bei vielen Aktivitäten und einem erlebnisreichen Programm neue Erfahrungen im Umgang miteinander machen. Was können die Großväter gut, was die Enkelkinder? Wie lösen Sie gemeinsam Aufgaben und was können Sie voneinander lernen? Wieviel Zeit verbringen Sie im Alltag miteinander und was ist Ihnen wichtig? Diese und andere Fragen werden wir aufgreifen, und es wird reichlich Zeit sein, um miteinander Spaß zu haben, sich aneinander zu freuen und Erlebnisse zu teilen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Jahresprogramm 2020

Unser Programm für das nächste Jahr ist fertig. Und direkt fällt der Blick auf einen kleinen Ausschnitt der vielen Engagierten in der Männerarbeit, die sich beim Männeraktionstag auf dem Kirchentag in Dortmund getroffen haben. Im Programm sind wieder eine Auswahl unserer Angebote zu entdecken. Es gibt eine Reihe an Fortbildungen für Enaggierte, ein weiteres Mal beschäftigen für uns mit dem Leben und dem Tod (Ein Mann, Ein Grab), wir wandern, pilgern und brauen Bier und auch ein Großvater-Enkelkind-Seminar steht auf dem Programm.

Hier gibt es den Leporello als Download!

Blick zurück - nach vorn

Ein Klosterwochenende zum Jahresbeginn

Der Jahreswechsel lädt dazu ein, das Tempo zu verlangsamen, Rückschau zu halten und gleichzeitig den Blick nach vorne zu richten. Was habe ich im zurückliegenden Jahr erlebt? Was hat sich verändert? Und: Mit welcher inneren Haltung gehe ich in die neue Zeit? Das Wochenende bietet Gelegenheit, über diese Fragen nachzudenken, neue Impulse aufzunehmen und die eigene Rolle als Frau, Mann, Mensch zu reflektieren.Dabei wird bewusst die Genderperspektive der Ausgangspunkt unserer vielfältigen Methoden sein. Neben gemeinsamen Einheiten wird es auch Übungen in geschlechtergetrennten Gruppen geben. In der klösterlichen Umgebung des ökumenischen Stifts Börstel wird Zeit sein für gemeinsame Gespräche als auch für Stille, Yoga, Wandern und Gebet.

Weiter Infos im Flyer

Männerarbeit auf dem Kirchentag

Männerarbeit auf dem Kirchentag

Der Kirchentag ist vorbei und wir ziehen Bilanz. An vielen Stellen war die Westfälische Männerarbeit vertreten und hat sich eingebracht. Unser Eindruck ist ein sehr positiver. Alle waren mit Freude und Tatkraft dabei und konnten einen stimmungsvollen Kirchentag genießen.
Ein paar Eindrücke findet ihr hier: WEITERE INFORMATIONEN

Landesvertretertagung 2018

Am ersten Oktoberwochenende trafen sich die Vertreter der westfälischen Männerarbeit in Villigst. Themenschwerpunkte waren unter anderem, der kommende Kirchentag in Dortmund und die personellen Veränderungen in der Geschäftsstelle.

mehr lesen

Werkheft 2019: "Gott liebt Gerechtigkeit - Wofür es sich zu kämpfen lohnt" (Ps 33,5)

Das ist das neue Jahresthema der Männerarbeit. In den Gottesdiensten zum Männersonntag am 20. Oktober 2019 wird dieses Thema im Mittelpunkt stehen. Das neue Werkheft bietet Materialien zur Vorbereitung. Bestellen sie es per Email unter birgit.olschowka@kircheundgesellschaft.de (Kosten: 2,90€ plus Versand) .

Jahresprogramm der Männerarbeit

Das neue Jahresprogramm der Männerarbeit für 2020 ist da. Es gibt einen Einblick in unsere vielfältigen Angebote. Vielleicht ist ja auch für Sie etwas dabei: Jahresprogramm 2020

Natürlich senden wir Ihnen unser Jahresprogramm auch gerne in Papierform zu. Bestellen können Sie diese bei Birgit Olschowka .

Online Einkaufen und die Vater-Kind-Agentur unterstützen


Online Einkaufen und Nadeshda unterstützen


Die Männerarbeit als App

Die Männerarbeit von Westfalen gibt es jetzt auch als App. Wer Mobil über Neuigkeiten und Termine informiert werden möchte, kann sich diese  hier herunterladen: 
IPhone
Android

Das Weggeleit für 2018

Das Weggeleit enthält Auslegungen der jeweiligen Jahreslosung und der Monatssprüche. Mit Bildern und weiteren Texten ist das Weggeleit für viele ein vertrauter Begleiter durch das Jahr 2018.
Sie können jetzt das aktuelle Heft bei uns bestellen.

Bitte wenden Sie sich an:
Sarah Wittfeld
02304 755 346