Männerarbeit in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Männerarbeit gestalten hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende gemeinsam - auch diese Webseiten. Sie zeigen die vielfältigen Angebote, die Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen ausmacht, und dienen als Plattform für den Informationsaustausch und die praktische Zusammenarbeit. 

Bezirksmännertag im Ruhrgebiet

Konsequenzen aus dem Armutsbericht 2017

Alarm im Ruhrgebiet. Sowohl der Armutsbericht NRW als auch der Armutsbericht der Bundesregierung haben im Jahr 2017 darauf aufmerksam gemacht, dass Armut schon lange kein reines Ostthema mehr ist.

Unter den besonders von Armut betroffenen Regionen wird immer wieder auch das Ruhrgebiet benannt. Dabei spielen die Generationen keine besondere Rolle:
Altersarmut oder Kinderarmut werden im Zusammenhang genannt. Alles findet man auch in den Stadtteilen des Ruhrgebietes. Der Bezirksmännertag 2018 untersucht die Frage, welche Konsequenzen wir aus diesem Befund ziehen können und müssen. Wie reagieren wir als Kirche und als evangelische Männerarbeit darauf?

Als Referenten konnten wir den renomierten Politkiwissebschaftler und Armutsforscher Dr. Christoph Butterwege und den Sozialpfarrer des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid Dieter Heisig gewinnen.

Wir laden am 10. März ab 10 Uhr in die Ev. Stadtkirche St.Marien ein. Näher Informationen finden sie in unserem Flyer.

Martin Treichel ist neuer Vorstandsvorsitzender der eaf-nrw

Mit dem 1. Januar 2018 hat Martin Treichel das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Familie NRW von Helga Siemens-Weibring übernommen. Hier finden sie ein interessantes Interview mit dem Landesmännerpfarrer und neuen Vorstandsvorsitzenden: Interview eaf

Abschluss des Projektes "Solarsolidarität"

Mit der Erföffnung der Photovoltaikanlage des Erholungszentrums Nadeshda am 28. September endet auch unser Projekt "Solarsolidarität mit Tschernobylkindern". In der Zeitschrift "photovoltaik"ist ein ausführlicher Artikel hierüber erschienen, der den erfolgreichen Abschluss dokumentiert. Auf einem der Fotos sieht man auch den Kollegen Hartmeier, der für uns an der Eröffnungsveranstaltung teilgenommen hat. Allen, die sich an dem Projekt beteiligt haben, möchte wir noch mal - auch im Namen der Direktion des Kinderzentrums - noch einmal herzlich danken. Zum Artikel

Studienreisen mit dem Rad

Auch für 2018 haben wir wieder Studienreisen mit dem Rad im Angebot. Es geht in interssante Ecken Deutschlands: Ins schöne Sachsen-Anhalt, in die Eifel oder auch entlang Ulster und Werra in der Rhön, für jeden ist etwas dabei. Die Tagesetappen von 40-70 Kilometer werden in moderatem Tempo bewältigt und sind von interessanten Programpunkten unterbrochen. Mehr Infos zu Zielen und zur Anmedlungen finden Sie in unserem Flyer: Radreisen.

Luft holen – Meer atmen – Kraft tanken

Im kommenden April bieten der Landesmännerpfarrer Martin Treichel und unser Referent für Demografie Marcel Temme ein Seminar für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige an. Vom 16.-26. April geht es auf die Insel Norderney.

Das Seminar bietet an Demenz Erkrankten und ihrenAngehörigen (bspw. Partner/in, Geschwister, Kind) die Möglichkeit, mit anderen Menschen Regeneration, Erholungund neue Perspektiven zu erfahren. Die Zeit auf der Insel bietet allen Beteiligten ein hohes Maß an Individualität. Der Austausch und die Gemeinschaft mit Anderen und dem geschulten und erfahrenen Leitungsteam ermöglichen gleichzeitig neue,wertvolle Erfahrungen.

Weitere Informationen und Anmeldung

08/29/17

Die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie NRW (eaf) bringt Broschüre zu "Familie und Digitalisierung" heraus

eaf-Broschüre "Familie und Digitalisierung"

Unter Mitwirkung von Marcel Temme, Jürgen Haas und Landesmännerpfarrer Martin Treichel hat die eaf eine Broschüre zum Thema "Familie und Digitalisierung" herausgebracht. 

Der Begriff Digitalisierung taucht in vielen ganz unterschiedlichen Bereichen und Zusammenhängen auf: Kommunikationstechnik, Arbeitswelt, Medizin, Bildung, usw. und regt zu zahlreichen Diskussionen an. Erörtert werden Möglichkeiten und Perspektiven des digitalen Wandels, aber auch Gefahren, Risiken und Ängste. Gestellt werden Fragen, gesucht werden Antworten, vorgeschlagen werden Strategien für den Umgang mit digitalen Medien bzw. Techniken. Zum Vorschein treten in diesem Kontext unterschiedliche Interessen, Motive und Meinungen, die mal mehr oder weniger hart aufeinandertreffen.

mehr lesen

Neuer Flyer für Nadeshda und den SEM

Die westfälische Männerarbeit unterstützt das Erholungs- und Bildungszentrum Nadeshda von Beginn an. Ein Teil dieser Unterstützung wird über den Sozialdienst evnagelischer Männer e.V. (kurz SEM) organisiert. Er ist Partner für Projekte und Arbeitseinsätze und über diesen ist die Männerarbeit Teilhaber am Zentrum in Weissrussland.
Der neue Flyer fasst die Bedeutung des Projektes und des SEM zusammen und gibt Einblicke in das Engagement der Männerarbeit. Mit diesem möchten wir auch für Unterstützung unserer Arbeit werben, zum Beipspiel in dem man Mitglied im Sozialdienst evangelischer Männer e.V. wird (Mitgliedsbeitrag 30,- € jährlich, Infos im Flyer). Die digitale Version des Flyers finden sie hier im Download. Falls sie diesen in gedruckter Form haben möchten, senden wir ihnen gerne die gewünschte Anzahl zu. Einfach eine Mail an: bjoern.rode@kircheundgesellschaft.de

Flyer als Download

Jahresprogramm der Männerarbeit

Auch für 2018 gib es ein Jahresprogramm der Männerarbeit, dass einen Einblick in unsere vielfältigen Angebote geben soll. Vielleicht ist ja auch für sie etwas dabei: Jahresprogramm 2018

Natürlich können sie den Leporello auch in Papierform bekommen. Zu bestellen ist dieser bei Birgit Olschowka .

Online Einkaufen und die Vater-Kind-Agentur unterstützen


Online Einkaufen und Nadeshda unterstützen


Die Männerarbeit als App

Die Männerarbeit von Westfalen gibt es jetzt auch als App. Wer Mobil über Neuigkeiten und Termine informiert werden möchte, kann sich diese  hier herunterladen: 
IPhone
Android

"Gnade!... Womit habe ich das verdient?" (1. Kor 15,10)

Das ist das neue Jahresthema der Männerarbeit. In den Gottesdiensten zum Männersonntag am 15. Oktober 2017 wird dieses Thema im Mittelpunkt stehen. Das neue Werkheft bietet Materialien zur Vorbereitung. Bestellen sie es per Email unter birgit.olschowka@kircheundgesellschaft.de (Kosten: 2,90€ plus Versand) .

 

 

Das Weggeleit für 2018

Das Weggeleit enthält Auslegungen der jeweiligen Jahreslosung und der Monatssprüche. Mit Bildern und weiteren Texten ist das Weggeleit für viele ein vertrauter Begleiter durch das Jahr 2018.
Sie können jetzt das aktuelle Heft bei uns bestellen.

Bitte wenden Sie sich an:
Sarah Wittfeld
02304 755 346