Netzwerktagungen der Männerarbeit

Die Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen bietet auf verschiedenen Ebenen Gelegenheiten, sich weiterzubilden und mit anderen Männerarbeitern zu vernetzen. Auf landeskirchlicher Ebene sind die Theologische Tagung und die Sommertagung Knotenpunkte unserer Netzwerkpflege und Orte für die Beschäftigung mit dem Jahresthema. Auch die Landesvertretertagungen, die gewöhnlich im November stattfinden, ist ein Ort des inhaltlichen und persönlichen Austausches über die Entwicklungen der Arbeit. Nutzen Sie sie und bringen Sie sich ein.
Darüber hinaus bietet die enge Vernetzung im Institut für Kirche und Gesellschaft die Möglichkeit weitere thematische Veranstaltungen, zum Beispiel zum Ehrenamt, zum Demografischen Wandel, zu Männerfragen, zu Nadeshda und zur Familie zu nutzen, sich fortzubilden.
Weiterbildungen im Rahmen der Vater-Kind-Agentur sind ebenfalls möglich.


Informationen zu den Sommertagungen
Informationen zur Landesvertretertagung
Informationen zu Weiterbildungsangeboten der Vater-Kind-Agentur

Weiterbildungsangebote darüber hinaus finden Sie hier.

09/19/16

Miteinander - Füreinander

Unter diesem Motto trafen sich vom 05. bis 06. September 14 Ehrenamtliche der Männerarbeit zum Gruppenleiterseminar im Evangelischen Tagungszentrum Haus Nordhelle in Meinerzhagen.

Als Obleuteseminar hat das Treffen im Bezirk Ruhrgebiet schon eine lange Tradition und wurde nun erstmals für die gesamte westfälische Männerarbeit geöffnet. So fanden Anfang September Männer aus drei Bezirken, neben dem Ruhrgebiet aus Südwestfalen und dem Hellweg, sowie ein Gast aus dem Rheinland den Weg ins Sauerland. Der rege Austausch untereinander ist eines der Hauptanliegen der Veranstaltung. Die Teilnehmer warfen einen intensiven Blick auf die Themen, Referenten und Aktionen, die in den unterschiedlichen Männergruppen in den letzten 12 Monaten auf dem Programm standen. „Nicht der einsame Rufer im Wald zu sein“, wie es ein Gruppenleiter formulierte, sondern Teil einer größeren Arbeit, in der sich Männer miteinander für andere Männer einsetzen und engagieren, war eine wichtige Erkenntnis des Seminars. Trotz der Vielfalt und Unterschiede, die sich in den verschiedenen Angeboten und Gruppen zeigen, ist doch allen gemeinsam, dass sie den Männern einen festen Platz in der Gemeinde geben wollen. Nachdem wir am Abend über die Haltung und Motivation hinter unserer Arbeit gesprochen hatten, betonten die Teilnehmer am nächsten Vormittag den Wert der Vernetzung der Gruppen und Vereine untereinander und die Bereitschaft auch weiterhin an den regionalen Strukturen zu arbeiten.

Die Dokumentation der Veranstaltung finden sie hier.

09/19/16

Miteinander - Füreinander

Unter diesem Motto trafen sich vom 05. bis 06. September 14 Ehrenamtliche der Männerarbeit zum Gruppenleiterseminar im Evangelischen Tagungszentrum Haus Nordhelle in Meinerzhagen.

Als Obleuteseminar hat das Treffen im Bezirk Ruhrgebiet schon eine lange Tradition und wurde nun erstmals für die gesamte westfälische Männerarbeit geöffnet. So fanden Anfang September Männer aus drei Bezirken, neben dem Ruhrgebiet aus Südwestfalen und dem Hellweg, sowie ein Gast aus dem Rheinland den Weg ins Sauerland. Der rege Austausch untereinander ist eines der Hauptanliegen der Veranstaltung. Die Teilnehmer warfen einen intensiven Blick auf die Themen, Referenten und Aktionen, die in den unterschiedlichen Männergruppen in den letzten 12 Monaten auf dem Programm standen. „Nicht der einsame Rufer im Wald zu sein“, wie es ein Gruppenleiter formulierte, sondern Teil einer größeren Arbeit, in der sich Männer miteinander für andere Männer einsetzen und engagieren, war eine wichtige Erkenntnis des Seminars. Trotz der Vielfalt und Unterschiede, die sich in den verschiedenen Angeboten und Gruppen zeigen, ist doch allen gemeinsam, dass sie den Männern einen festen Platz in der Gemeinde geben wollen. Nachdem wir am Abend über die Haltung und Motivation hinter unserer Arbeit gesprochen hatten, betonten die Teilnehmer am nächsten Vormittag den Wert der Vernetzung der Gruppen und Vereine untereinander und die Bereitschaft auch weiterhin an den regionalen Strukturen zu arbeiten.

Die Dokumentation der Veranstaltung finden sie hier.

Ansprechpartner

Björn Rode
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
Tel.: 02304/755-378
Fax: 02304/755-379
Email schreiben

Blick eines Teilnehmers

"Als ich am 29. Oktober nach Schwerte in die Katholische Akademie aufbrach, wusste ich nicht, was da auf mich zukommen würde. Es war schließlich das erste Gruppenleiterseminar für die evangelische Männerarbeit, an dem ich teilnehmen durfte. Die Katholische Akademie bot uns einen tollen Rahmen, der durch die zahlreichen Teilnehmer gut ausgefüllt wurde. Die offene Atmosphäre unter den Teilnehmern und Teamern hat mir gut gefallen. Als ich das erste Mal in die Teilnehmerrunde blickte, wurde mir schnell klar, dass evangelische Männerarbeit nicht nur in meiner Gemeinde überwiegend im Seniorenalter stattfindet. Aber diese Senioren sind jung geblieben, und so gelang es, einander wichtige Impulse für die fruchtbare Arbeit weiterzugeben. Die aufgelockerte und gleichzeitig intensive Arbeitsatmosphäre hat der Veranstaltung gut getan. Auch die Geselligkeit kam abends im Schwerter Keller nicht zu kurz. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Treffen."
Jürgen Kiesheyer, Männerrunde der Kirchengemeinde Dortmund-Schüren